Ombudsman für Finanzdienstleistungen

Tätigkeiten

Ombudsstelle

FINSOM ist eine “Ombudsstelle”. Sein Ziel ist es, ein System der Wirtschafts- und Arbeitsplatzvermittlung zu entwickeln, das unabhängig, unparteiisch, spezialisiert, transparent und zugänglich ist sowie internationalen Standards entspricht.

Durch seine Aktivitäten ermöglicht FINSOM den angeschlossenen Unternehmen die Einhaltung bestimmter gesetzlicher Verpflichtungen in Bezug auf den Anlegerschutz und die Gesundheit am Arbeitsplatz sowie das Management ihrer Operationellen- wie Reputationsrisiken. Sie trägt bei zum/zur:

  • Schutz der Kunden sowie der Mitarbeiter und Unternehmen vor unlauteren Geschäftspraktiken.
  • Einwandfreien Funktionieren der freien Wirtschaft im Sinne von Art. 94 der Bundesverfassung.
  • Finanzmarktaufsicht.
  • Senkung der Gesundheitskosten am Arbeitsplatz.
  • Entlastung des Justizsystems.

Durch seine Existenz trägt FINSOM zum Image des Finanzplatzes Schweiz und zum Schutz seiner Reputation bei.

FINSOM ist freiwillig in das Handelsregister eingetragen, übt aber keine kommerzielle Tätigkeit aus.

Von seinem Sitz im Wallis aus kann FINSOM seine Aktivitäten in der ganzen Schweiz in mehreren Sprachen betreiben und entwickeln.

Vermittlung

Hotline

Die Hotline ist die erste Anlaufstelle.

Sie befasst sich mit Anfragen oder Beschwerden von Unternehmen, ihren privaten, beruflichen oder institutionellen Kunden und ihren Mitarbeitern.

Sie gibt Hinweise zu den verschiedenen Methoden der Streitbeilegung, beurteilt die Eignung der Vermittlung, prüft die Bedingungen für den Zugang zur Vermittlung und organisiert das Vermittlungsverfahren.

Wirtschaftsvermittlung

Die Wirtschaftsvermittlung greift ein, um Konflikte oder Rechtsstreitigkeiten zwischen Unternehmen und ihren privaten, beruflichen oder institutionellen Kunden zu verhindern oder zu lösen. Sie wird auf der Grundlage eines von der Regierung erteilten gesetzlichen Mandats durchgeführt.

Arbeitsvermittlung

Die Arbeitsvermittlung greift ein, um Konflikte oder Rechtsstreitigkeiten zwischen Mitarbeitern oder einem Mitarbeiter und seinem Vorgesetzten oder seinem Arbeitgeber zu verhindern oder zu lösen. Sie wird auf der Grundlage eines privaten Mandats durchgeführt, das von den angeschlossenen Arbeitgebern erteilt wird, die FINSOM als externe Vertrauensperson innerhalb des Unternehmens benennen.

Mehr Informationen

Weitere Tätigkeiten

FINSOM hat auch die folgenden Tätigkeiten:

  • Schulungen
  • Information
  • Aufsicht
  • Risikomanagement

Mehr Informationen

Ausgeschlossene Tätigkeiten

FINSOM ist ein Verein, der im öffentlichen Interesse handelt und daher steuerbefreit ist.

Er darf sich nicht an Aktivitäten beteiligen, deren Hauptziel die Erzielung eines Gewinns ist oder die einen Interessenkonflikt für seine Vermittlungstätigkeit darstellen würden.

Die Ombudsstelle berät daher keine angeschlossenen Unternehmen, Kunden oder Mitarbeiter und verteidigt nicht die Interessen der angeschlossenen Unternehmen in politischen oder rechtlichen Angelegenheiten. Für diese Dienstleistungen werden die Parteien an Rechtsberater und Rechtsabteilungen oder an Branchenorganisationen, Arbeitnehmerverbände oder Gewerkschaften, Kunden- oder Investorenverbände verwiesen. FINSOM vertreibt auch nicht die Produkte oder Dienstleistungen Dritter.