Mediatoren und Experten

“Der Ombudsman sollte so unabhängig und unparteiisch wie ein Richter sein (und auch so gesehen werden) – sowie über die notwendige rechtliche und technische Sachkenntnis verfügen, um Finanzstreitigkeiten mit Autorität zu lösen. Dies muss sich in den Ernennungs- und Führungsregelungen widerspiegeln” – Weltbank, 2012

Rolle

Mediatoren unterstützen den Ombudsman durch die Durchführung von Mediationsverfahren und die Durchführung von materiellen und rechtlichen Bewertungen. Sie fungieren auch als Stellvertreter für den Ombudsman. Sie können auch als Experten in einer von einem anderen Mediator durchgeführten Mediation fungieren. Alle Mediatoren sind daher auch Experten.

Experten unterstützen die Mediatoren bei ihren materiellen und rechtlichen Bewertungen, können aber keine Verfahren führen.

Unabhängigkeit und technische Fähigkeiten

Wie der Ombudsman, Mediatoren und Experten dürfen sich nicht mit Verfahren befassen, die sie oder eine ihnen nahestehende natürliche oder juristische Person betreffen.

Bei der Benennung und Akkreditierung von Mediatoren, FINSOM legt Wert auf nachgewiesene finanzsektorspezifische Fachkenntnisse im Bereich des Beschwerdemanagements und der Streitbeilegung oder des Managements von Arbeitskonflikten.

Ernennung und Überwachung

Die Generalversammlung ernennt der Ombudsman, der nach Bedarf weitere Mediatoren und Experten benennt, um die fachliche Kompetenz der Ombudsstelle und die Verfügbarkeit des Vermittlungsverfahrens sicherzustellen.

Wenn eine der Parteien der Mediation aus gutem Grund nicht wünscht, dass ein bestimmter Mediator oder Experte in das Verfahren einbezogen wird, kann sie dies dem Ombudsman mitteilen.