Anschlussbedingungen

Schweizerische oder ausländische Unternehmen, die gewerbsmässig in der Schweiz oder für Kunden in der Schweiz folgende Tätigkeiten (Finanzdienstleistungen) ausüben, können sich FINSOM anschliessen:

  • Der Erwerb oder die Veräusserung von Finanzinstrumenten (Definition art. 3 lit. a FIDLEG)
  • Die Annahme und Übermittlung von Aufträgen, die Finanzinstrumente zum Gegenstand haben
  • Die Verwaltung von Finanzinstrumenten (Vermögensverwaltung)
  • Die Erteilung von persönlichen Empfehlungen, die sich auf Geschäfte mit Finanzinstrumenten beziehen (Anlageberatung)
  • Die Gewährung von Krediten für die Durchführung von Geschäften mit Finanzinstrumenten

Der Anschluss an FINSOM kann :

Der Anschluss an FINSOM erfolgt immer im Namen des Unternehmens, für das der Anschluss gilt. Aber:

  • Eine Gruppe kann mehrere juristische Personen anschliessen.
  • Eine juristische Person kann mehrere Zweigniederlassungen in ihren Anschluss einbeziehen.

Je nach der Organisation des Unternehmens ist es möglich :

  • Mehrere Unternehmen gleichzeitig oder als Gruppe anzuschliessen.
  • Durch oder mit Unterstützung einer vom Unternehmen beauftragten Drittpartei angeschlossen werden.
  • Eine externe Kontaktperson für die Verwaltung des Anschlusses und/oder die Vermittlung zu benennen.

Angeschlossenen Unternehmen sind verpflichtet, die FINSOM-Reglemente einzuhalten.